Hochwertige Prospektschränke

Ratgeber für Prospektschränke

Prospektschränke Ratgebertext

Zwei Reiter auf Kamelen auf einer sonst menschenleeren Wüste, die in den letzten Sonnenscheinen des Tages glitzert. Der herauffliegende Schnee, als ein Snowboarder eine waghalsige Kurve vor einer Traumlandschaft an weißen Bergen und blauem Himmel nimmt. Prachtvolle Palmen, bunte Blüten und im Hintergrund die Wellen, während eine Frau im Bikini am Bar mit Cocktail sitzt und den süßen Mann neben ihr anlächelt. Ein rotes Meer von Blüten, eine hölzerne Windmühle im Hintergrund und ein perfektes Wolkenbild. Das sind die Bilder, die ich mir in einem Prospektschrank vorstelle. Und klar, diese können Sie auch dort finden. Prospektschränke können Sie aber nicht nur in Reisebüros finden.

Der Prospektschrank wird öfters eingesetzt als gedacht

Erst bei weiterem Überlegen fällt mir auf, dass ich Prospektschränke sehr viel öfters sehe und auch benutze, als ich eigentlich denke. Die Schränke zur Ausstellung von Katalogen, Prospekten und Zeitschriften werden auf Messen, in Versicherungsbüros, bei Behörden, in Anwaltskanzleien, in Arztpraxen, in Autohäusern, in Bibliotheken, in Schulen und Universitäten benutzt. Überall finden sie ihren Nutzen. In Schulen findet man Infoblätter im Prospektschrank. Im Krankenhaus findet man Warnblätter, die vor Krankheiten warnen und Tipps zum Vorbeugen geben. In der Universität findet man wichtige Formulare. Im Autohaus findet man Datenblätter zu den Neuerscheinungen und im Reisebüro natürlich die wunderschön einladenden Ferienbroschüren.

Inhaltsübersicht Prospektschrank kaufen:

  • Die Aufgabe des Prospektschranks
    • Wie wichtig ein guter Prospektschrank ist
    • Die Ordnung und Aufteilung des Prospektschranks
  • Die Optik des Prospektschranks
    • Das Material und die Qualität des Prospektschranks
    • Die Prospektschrank Farbauswahl
    • Abmessungen des Prospektschranks
  • Zu beachten beim Kauf eines Prospektschranks
    • Die Fächer am Prospektschrank beschreiben
    • Den Prospektschrank in die Möbelreihe integrieren
  • Prospektschränke bei Riesenrat Werbesysteme

Die Aufgabe des Prospektschranks

Dass Prospektschränke so oft eingesetzt werden, hat auch einen ganz einfachen Grund. Sie sind eine einfache und praktische Möglichkeit, die Leser oder Kunden für Prospekte zu interessieren und/oder wichtige Informationen zu verteilen. Auf dem oft großen und schweren Schrank ist Platz für Dutzend Prospekte (mehr oder weniger, je nach Modell und Größe). Dabei werden immer nur 2 – 3 Prospekte in die Aufbewahrungsschächte gestellt. Weitere Broschüren werden hinter der Klapptür verstaut, wo sie vor Staub, Licht und Feuchtigkeit geschützt sind.

Prospekte sind das Aushängeschild für Ihre Dienstleistungen oder Produkte und sollten daher das Interesse des Kunden aufwecken. Prospektschränke kommen besonders gut an, wenn sie im Eingang einer Firma stehen oder im Wartesaal mit Lektüre reizen. Hierbei spielt jedoch nicht nur die Höhe und Breite des Prospektschranks eine Rolle. Damit der Schrank auch in seine Umgebung passt und wirklich wahrgenommen wird, muss er farblich passen und richtig eingeordnet sein.

Wie wichtig ein guter Prospektschrank ist

Kunden verbringen nicht viel Zeit damit, nach Prospekten Ausschau zu halten. Die Broschüren wiegen in der Handtasche, werden im Auto vergessen und bedeuten wieder einmal mehr Müll. Es sind nur wenige, die mit großer Neugier von Prospekt zu Prospekt wandern, um auch alle Angebote im Überblick zu haben. Sie wiederum wollen die Kataloge unbedingt an den Kunden bringen. Denn für das Unternehmen ist es eine der direktesten, ausführlichsten und günstigsten Werbearten, die sie zur Auswahl hat. In der Broschüre befinden sich zudem wichtige Informationen, die direkt zum Kauf einladen, zum Beispiel ein Bestellschein. Nimmt ein Kunde die Broschüre in ihrem Büro mit, dann ist Ihr Produkt schon so gut wie verkauft.

Die Ordnung und Aufteilung des Prospektschranks

Ob der Kunde nun zum Prospektschrank geht und wie groß sein Interesse ist, hängt stark von der intelligenten Aufteilung und Einrichtung der Broschüren ab. Auch wenn Sie dem Kunden die Kataloge reichen, da der Prospektschrank sich zum Beispiel hinter Ihrem Pult befindet, spielt die Ordnung im Schrank eine wichtige Rolle. Denn bereits während Sie mit dem Klienten konversieren, wird sein Blick sich an die Bilder und Headlines hinter Ihnen richten und nach Interessantem suchen.

Der oder die wichtigsten Kataloge sollen sich deshalb auf Augenhöhe befinden. Diese Höhe hängt davon ab, ob der Kunde sitzt oder steht. Außerdem springt ein Katalog, der mehrmals vorhanden ist, schneller ins Auge und bleibt länger halten. Die Headline wird nämlich unbewusst mehrmals gelesen und auch das Titelbild wird öfter wahrgenommen. Ähnlich ist es auf Unis und Steuer- oder Anwaltbüros. Die wichtigsten Infoblätter und Formulare sollen sich an der Stelle befinden, die die Blicke zuerst finden. Setzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und beachten Sie, welche Prospekte Sie zuerst bemerken.

Legen Sie immer nur ein paar Broschüren zum Anschauen und Mitnehmen raus. Handelt es sich um dünne Blätter mit 1 – 2 Seiten, können Sie auch mehrere raussetzen. Sie liegen leicht schräg im Schrank und werden unten von einer Auflagekante gehalten. Die Auflage können Sie nach oben klappen oder gar nach oben in das Fach reinschieben. Im Stauraum bewahren Sie weitere Kataloge auf. Dies hat mehrere Vorteile. Infoblätter vergilben auf Dauer nicht, da sie keinen kaum Lichtkontakt haben. Die Prospekte bleiben außerdem staubfrei und sind vor Kälte und Feuchtigkeit geschützt. Und sollte jemand aus Versehen Kaffee über die Prospekte schütten, sind nicht direkt alle im Eimer. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie stets weitere Kataloge in den Staufächern haben.

Einige Prospektschränke haben im unteren Bereich zwei kleine Fächer mit Türen, manchmal ist der geschlossene Teil optional. Hier können Sie weiteres Material, wie Ordner oder größere Mappen mit ausführlichen Informationen aufbewahren. Für vertrauenswürdige Dokumente gibt es Schranktüren mit einem Schlüsselsystem.

Die Optik des Prospektschranks

Die Auswahl des passenden Prospektschranks hängt von mehreren Faktoren ab, die zugleich auch die Optik beeinflussen. Zu ihnen gehört zuallererst das ausgewählte Material. Das Material macht nicht nur einen Unterschied vom Design, sondern auch von der Qualität, Belastbarkeit und der Langlebigkeit. Das Material definiert teilweise auch die Farbe. Prospektschränke sieht man meistens in schlichten, unauffälligen Farben, wie Hellgrau oder Braun. Lenken die Schränke selbst weniger Aufmerksamkeit auf sich, so kommen die bunten Kataloge besser zum Vorschein. Die Breite und Höhe der Fächer und Ablageflächen ist meistens in DIN-A4 gehalten, der gleichen Höhe vieler Infoblätter und Broschüren. Für andere Formate. Andere Formate sind aber auch auffindbar. Und zu guter Letzt müssen Sie sich für die Größe des Prospektschranks entscheiden. Diese hängt zum einen von dem vorhandenen Raum im Büro oder der Rezeption ab, und zum anderen von der Menge an Katalogfächer, die benötigt werden.

Das Material und die Qualität des Prospektschranks

Für die Präsentationsschränke werden gerne Spanplatten benutzt. Sie sind äußerst stabil und halten auch höhere Gewichte aus. Obwohl eine Broschüre nicht viel wiegt, kann das Gewicht von vielen Katalogen doch sehr hoch sein. Ein Prospektschrank muss dieses Gewicht auch auf längere Dauer halten können und sollte dementsprechend resistent und robust gebaut sein.

Ein ebenso robustes Material ist Stahl. Auch er kann hohe Gewichte aushalten und die Schrankwände können zudem dünner ausfallen. Stahl wird für viele Büroschränke benutzt und passt dementsprechend toll in die Umgebung. Auch Stahl hat mehrere Vorteile. Es ist stabil und robust. Stahl ist sehr leicht zu reinigen und benötigt kaum bis keine Wartungsarbeiten. Das Material lässt sich toll mit anderen kombinieren. Und zu Letzt wiegt es weniger, was vor allem den Versand, den Transport und das Aufrichten einfacher macht.

Einige wenige Anbieter stellen die Präsentationsschränke aus Massivholz her. Die Ablageflächen sind jedoch meistens aus Metall oder hartem Kunststoff. Für zusätzliche Stabilität können Sie den Schrank auch an die Wand anschrauben. Sind noch keine Löcher vorhanden, haben Sie die schnell und einfach an den gewünschten Stellen geboren.

Für Arztpraxen und seriöse Büros, wie Anwalts- oder Steuerbüros eignen sich zudem weiße Prospektschränke. Sie geben einen ernsthaften und sterilen Eindruck, denn die Inhalte wollen schließlich so empfangen werden. Bei weißen Prospektschränken wurden meistens Spannplatten benutzt.

Die Prospektschrank Farbauswahl

Gut, von einer Farbauswahl kann kaum die Rede sein. Die meisten Prospektschränke sind in ganz einfachem und schlichtem Grau gehalten, vor allem wenn sie aus Stahl hergestellt wurden. Die Wände sind dünn und die Farbe sticht zudem nicht schnell in den Blick. Die dezente Farbe hat zwei Vorteile. Zum einen lässt sie sich nahezu in jeden Raum mit jeder Einrichtung integrieren. Zum anderen kommen die Prospekte, die Titelbilder und –Farben sehr viel besser zur Geltung. Was also auf den ersten Blick langweilig erscheint, gewinnt das Argument beim genaueren Hinschauen.

Wurde mit anderem Holzmaterial gearbeitet, so können die Schränke in verschiedenen Brauntönen kommen. Diese können Sie auch nach Belieben anstreichen. Bunte Prospektschränke sieht man wenig. Dennoch können sie in einer Grundschule oder einem Jugendheim für mehr Interesse sorgen, als graue Modelle.

Abmessungen des Prospektschranks

Die Breite eines Prospektschranks ist abhängig von der Menge an Katalogfächern. Die Höhe ist in diesem Sinne etwas flexibler. Die Höhe kann mithilfe der Standfüße verstellt werden. Außerdem variiert sie, je nachdem wie hoch der untere, geschlossene Schrankteil ist. Dennoch haben Prospektschränke oft eine Höhe von 180 oder 190 cm und reichen bis kurz unter die Decke. Der Raum soll eben maximal ausgenutzt werden. Auf diese Weise können 4 – 5 Reihen an Katalogen zur Schau gestellt werden. In der Breite sollten mindestens 3 Broschüren Platz finden. Für 2 würde sich der Ankauf eines Prospektschranks kaum noch lohnen. Breiter kann er dennoch gerne sein. 3, 4, 5 oder gar 6 Broschüren finden dementsprechend in einer Reihe Platz. Kleine Zeitschriftenschränke haben ungefähr die Höhe einer Kommode. Sie können ideal mit Blumen und anderen Dekorationsartikeln verschönert und so besser in den Raum integriert werden.

Zu beachten beim Kauf eines Prospektschranks

Worauf gilt es also nun zu achten, wenn Sie sich für einen Prospektschrank entscheiden? Wir haben bereits das Material, die Farbe und die Größe gesehen. Diese sind die wichtigsten Eigenschaften eines Prospektschranks. Ein Vierter ist die Qualität. Viele Broschüren zusammen und eventuell noch einige Ordner am Bodenschrank ergeben ein hohes Gewicht. Der Prospektschrank muss dementsprechend stark und robust sein. Dieses Kriterium beachten die Hersteller bei dem Entwerfen der Schränke. Haben Sie sich diesbezüglich bereits entschieden, so gibt es jedoch noch einige weitere Details, die Ihnen bei der richtigen Wahl helfen werden.

Die Fächer am Prospektschrank beschreiben

Verschiedene Prospektschränke haben kleine, transparente Schlitze unter jedem Auflagefach. In jeden Schlitz kann ein kleines Papier oder Karton (werden meistens mitgeliefert) mit einer Beschriftung eingeschoben werden. Brauchen Sie den Schrank zur Ausstellung von Ferienbroschüren, so ist die Beschriftung nicht unbedingt notwendig, kann aber praktisch sein. Vor allem wenn viele Leute im Betrieb arbeiten, kann die einfachste Form der Mitteilung anhand kleiner Notizen geschehen. Interessanter wird die Beschriftung in Universitäten oder Gymnasien. Der Student auf der Suche nach einem bestimmten Formular sieht, ob es im Schrank ist, ob keine Exemplare übrig sind oder ob es überhaupt nicht im Schrank vorhanden ist.

Den Prospektschrank in die Möbelreihe integrieren

Prospektschränke sehen anderen Büromöbeln gerne ähnlich und können daher gut angepasst werden. Warum also nicht gleich den neuen Schrank für die Broschüren in das Möbelbild und die Inneneinrichtung integrieren? Dies eignet sich vor allem für große Büros, in denen mehrere Prospektschränke benutzt werden. Aber auch der Schrank in der Rezeption kann praktisch als Möbelstück eingesetzt werden. In diesem Sinne kann der Prospektschrank als Trennwand in offenen Büros benutzt werden. Stehen vor der Rezeption zwei Sofas im L-Format, damit die Kunden sich in der Wartezeit kurz setzen können, so kann der Schrank das „L“ zu einem „U“ umwandeln. Der Schrank schließt den offenen Raum etwas und bietet den Wartenden eine interessante Lektüre.

Auf Messen werden ebenfalls viele Prospektschränke benutzt. Auf ihnen helfen sie ideal als Trennwände. Die Stände auf der Messe sind offen und man möchte die Passanten zu seinem Stand locken. Ein interessanter Prospektschrank kann ein erster Anhaltspunkt sein. Ist er zudem leicht schräg nach innen gestellt, ist er zudem eine Einladung, nach weiteren Informationen zu fragen.

Prospektschränke bei Riesenrat Werbesysteme

Riesenrat Werbesystem hat eine große Auswahl an unterschiedlichen Prospektschränken. Zudem spielt das Unternehmen mit diversen Höhen und Breiten, weshalb die Schränke noch individueller in jedes Büro angepasst werden können. Die Schränke sind in den Farben Braun und Weiß erhältlich. Die Schränke sind optisch sehr ansprechend und attraktiver als herkömmliche Prospektschränke.

0

Your Cart